Day 58: Angekommen in Delhi

Hier sind wir schon wieder, in Delhi. Die 49 Stunden (inclusive 3 Stunden Verspaetung) sind an us schneller vorbeigezogen, als wir uns es vorgestellt haetten. Wir hatten viel Zeit zum lesen, schreiben, zum Nachdenken. An uns ist die sich immer weiter veraendernde Landschaft vorbeigezogen oder wir durch sie?! Uns boten sich immer wieder wundervolle Bilder, die zu beschreiben wirklich schwer sind. Die Menschen, die ihrer taeglichen Arbeit auf dem Land nachgehen, die Slums in den Vororten der groesseren Staedte, die strahlende Sonne, die hinter Palmen unterging und hinter Wuestenbergen wieder aufging. An jeder Zugstation haben Haendler versucht, ihre heissen, gebratenen vegetarischen Leckereien zu verkaufen, waehrend der Fahrt verging kaum eine halbe Stunde in der nicht jemand Tee oder Kaffee verkauft hat und sogar Fruehstueck, Lunch und Dinner ganz im Indianstyle konnten wir bestellen.
Gestern gegen 17 Uhr sind wir dann nach dreistuendiger Verspaetung angekommen und haben uns durch eine Schar von Touts kaempfen muessen, die einem alles andrehen, ausser wirklich ans Ziel zu kommen. Irgendwann haben wir doch einen vertrauenswuerdigen Taxifahrer gefunden und der hat uns durch den dichten Abendverkehr raus aus Delhi zum Flughafen-Area gebracht. Dort, neben dem Highway, gibt es ein fuer auf dem ersten Blick ziemlich abgewracktes Areal mit einer Viehlzahl von billigen und sehr teuren Hotels. Unser Taxifahrer hatte zu kaempfen im Schweisse seines Angesichts, unser Hotel zu finden. Es liegt ziemlich versteckt irgendwo in den labyrinthartigen Strassen, die zu befahren fuer das alte Taxi ziemlich aufreibend war. Angekommen, bot sich hinter all dem Dreck und Scmutz ein wundervoller, liebevoll gepflegter Garten, umgeben von all den Hotelzimmern. Wieder einmal hat es uns sehr ueberrascht, hinter diesen voellig zerbrackten Architekturen und Strassen so etwas wundervolles zu finden. Und auch die Menschen hier sind sehr nett und hilfsbereit, ganz im Gegensatz zu dem Bild, das dieser Stadtteil auf den ersten Blick bietet.
“Leider” wurden wir dann von einem netten Typen abgeholt, denn das Hotel ist gerade im Umbau und wir sind in einem zum Hotel gehoerenden zweiten Hotel gebracht worden. Eigentlich auch ganz nett, noch teilweise im Bau doch fuer die Lage direkt am Flughafen unglaublich ruhig und entspannend. Das liegt sicher auch an den fehlenden Fenstern in unserem Zimmer. Morgen frueh um 4 A.M holt uns unser Taxi ab zum Indira Gandhi International Airport, von wo aus wir dann leider zurueckfliegen. Aber nur ein wenig “leider”, nach dieser lange Tour freuen wir uns auch schon wieder auf ein nettes Fruehstueck mit Blick auf die Irische See !!

Wir sind froh, dass wir in unseren 2 Monaten so viel unterschiedliches in Indien entdecken konnten, wir haben viele Reisende getroffen, die solch lange Zeit “nur” in einem Bundesstaat geblieben sind und diesen auch entsprechend tiefgruendig entdeckt haben. Doch irgendwie geht die Vielfalt Indiens an einem vorbei, wenn ich an die wuestenregion Rajasthan denke mit all ihrer islamischen Moghularchitektur, die mittelheisse Region um Mumbai und Bangalore und den Tropen in Suedindien. Leider haben wir es nicht geschafft, nach Darjeeling zu reisen, doch im Angesicht der unpassenden Jahreszeit, werden wir dort auf einer zweiten Reise vorbeischauen. Ausserdem hat uns Munnar auch schon einen kleinen Vorgeschmack auf all die wundervollen Teeplantagen geschenkt.
Hier, in unserer Internetkaschemme ist es noch so unvorstellbar, morgen schon wieder in Europa zu sein. Zum Glueck dauert der Flug acht Stunden, genug Zeit um drueber nachzudenken…!
Wir freuen uns schon, Euch alle wiederzusehen und in nicht allzulanger Zeit wird auch unser Buch zu unserer Reise fertig sein, mit vielen, vielen Fotos und unseren Berichten und reflektierten Gedanken.

Vielen Dank, dass Ihr uns begleitet habt, wir haben uns immer wieder sehr gefreut, Eure Kommentare und Gedanken zu lesen, sie haben uns auf jeden Fall begleitet!!

Alles Liebe und bis bald, Anne und Marco

Advertisements

One thought on “Day 58: Angekommen in Delhi

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s