Day 48: Beobachtungen

64970037_2.jpg

Regenschirme sind hier uebrigens keine Wegwerfartikel wie bei uns. So wie dieser Handwerker auf dem Foto gibt es hier eine Menge Menschen, die von ihrem Handwerk leben. An jeder Strassenecke gibt es fuer jede erdenkliche Belange jemande, der einem in aller Schnelle weiterhilft. Man kann sich seinen Rucksack wieder flicken lassen, Regenschirme (oder besser Sonnenschirm, dafuer werden sie hier viel mehr benutzt) reparieren lassen, Stoffe zu Kleidern naehen lassen, ausgesuchte Leder zu Schuhen schustern lassen. Maenner mit selbstgebauten Schleifsteinen auf Gestellen laufen durch die Strassen und bieten ihre Dienste an und Waesche kann ueberall zum Waschen abgegeben werden (so kommen wir auch ganz gut durch)… diese Liste liesse sich noch viel weiter ausweiten.
In Pondicherry hatten wir uebrignes unsere Sandalen gekauft, in einer kleinen Bude, in der die Schuster auch direkt gearbeitet haben. Meine ausgesuchte Sandale war leider nicht in meiner Groesse vorhanden, doch mir wurde kurzerhand meine Fussgroesse gemessen, und ich konnte mir am Abend meine fertigen Ledersandalen abholen…fuer gerade 5 Euro… Als ich ankam, konnte ich gerade die letzten Arbeitschritte miterleben, Schneiden der Riemen, Zusammenfuegen der Einzelteile, in einer unglaublichen Schnelligkeit und Praezision, es war umwerfend. Der Schuster sass in einem Berg aus Lederresten, hatte sein Werkzeug um sich versammelt und hat Haende und Fuesse(!!!) benutzt, um den Schuh zusammenzubekommen. Sie halten bis heute und sind super bequem…
Aus einem Gespraech mit einer anderen Touristin heraus haben wir erfahren, dass ihre Gastgeberin (sie hat bei einer Freundin in Kollam gewohnt) ueber unser Konsumverhalten ganz erstaunt war. Wir kaufen Schuhe und wenn sie kaputt sind, gibt es eben Neue…hier nicht vorstellbar!

PS: Wie ihr vielleicht gemerkt habt, haben wir das Titelfoto unserem momentanen Aufenthalt etwas angepasst ­čśë

******************************************************

Marco is just describing how amazing it is to watch the craftsmen at work here in India. As you can see from some of the new photos, there are tailors sewing clothes and shoes to order, umbrellas and rucksacks get mended on the spot (just to mention some examples). The items produced are of really good quality and come at extremely low prices from our point of view. Our way of buying things and throwing them away when they are broken is something quite alien to most people in India. It is somehow sad to think that all these useful and beautiful skills have been lost in our culture, at least in everyday life, and how dependent this makes us.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s