Day 6: Elefantenreiten in Jaipur…und ein Maerchenschloss…

Jaipur, eine kleine, quierlige Stadt, das sogenannte Tor zur Wueste (in die wir morgen fahren). Heute haben wir uns in der frische des Morgens aufgemacht zum “Amber Fort”, eine Festung oberhalb der Stadt. Um dort zum hochgelegenen Eingangstor zu kommen, gibt es die Moeglichkeit, sie mit einem Elefanten dorthin bringen zu lassen, eine unglaubliche Erfahrung, wennauch mit einem etwas mulmigen Gefuehls der fraglichen Behandlung der Tieren. Immerhin haben sie eine ewige Tradition in Indien und haben all die Tempel mitgebaut und geschleppt aber nun ja…
Oben angekommen befindet sich innerhalb der Festung ein wahres Maerchenschloss. Ein Palast, mit seinen verschlungenen Wegen und Gassen, unendlich vielen herrlichen Ornamenten und immer wieder neue kleine Raeume und Winkel…
Unser weiteres Ziel heute ist der “City Palace” gewesen, innerhalb der ALten Stadtfestung gelegen, ein Touristenziel ohnegleichen aber dennoch wunderschoen, mit einigen ruhigen Winkeln und wieder mit einer berauschenden Vielfalt an Ornamenten und Wunderbaren…
Gleich nebenan befindet sich das alte Sternobservatorium der Moghulen, eine Sammlung aus riesigen Messinstrumenten (aus Stein und Mamor gefertigt und dennoch unglaublich praeziese, die Zeit laesst sich bis auf 2 Sekunden genau ablesen).
Dann haben wir uns treiben lassewn durch die unendlichen Basare in der alten Stadtfestung, tausende Haendler, die einem alles Verkaufen wollen, zwar durchaus nervend aber niemals agressiv. “Hey, nice couple, wanna drive witrh me?” – “Good price, cheap price!” – “Only loogie loogie ” … und soweiter und so weiter…(“which country?” – “Germany” – “Nice country! Alles klar” – “Jo, alles klar…”)
Chrisch, unser Fahrer hat uns dann in ein Internetcafe gebracht, wo wqir die ersten 60 Rupien nur zum oeffnen des Browsers verbraucht haben…nun, jetzt sitzen wir im Hotel unten in einem Zimmer an einem Rechner.
Fuer die Inder ist es hier unglaublich kalt, habe noch nie Inder mit Schal und Muetze rumlaufen sehen, vor allem bei 20 Grad !!!! Es ist nun 21 Ubhr und vor drei Stunden wahren es noch 18 Grad…Suedindien, wir kommen…
Morgen frueh um 10 Uhr gehts auf nach Pushka, wo wir eine Nacht bleiben werden. Pushka, die Stadt der Tempel und der Kamelfeste, weiteres folgt…

Alles Liebe, Marco und Anne

******************************

Hello evreyone,

Today we toured the beautiful city of Jaipur, starting at the so called Amber Fort, a massive stone-built fort above the city, to which the only way up seemed to be “by elephant”, so we went for it and had ten minute ride which was quite nice…! Inside the fort, we admired small palaces, alleyways, rooms and courtyards which can only be described as coming straight out of a proper fairytale..! There are the most beautiful oriental ornaments of flowers, elephants, butterflies, camels, peacocks in each corner you look at, they are so wonderful in every detail and each one is different! And again, the colours are magnificent, pastel colours on vanilla and ochre painted walls, arches and small curved windows through which you can gaze at the rugged hills around the town.
The city palace which we saw afterwards is equally beautiful, and exactly opposite there was a very interesting and fascinating astronomical site with stonebuilt instruments which measure the time and position of the sun with amazing accuracy.
In the evening, we asked the driver to take us to another little fort at the top of a hill from which we had good view over the whole city just as it was turning dark. There one could see how big the city actually is and also how noisy it is and also how dirty the fumes are that rise above it, there was cloud of smog to be seen right above the town.
This is something about here that is really difficult for me to take in: the extreme beauty of it and at the same time the dirt and the suffering. And I find that it is extremely difficult to get around on foot in the towns, the traffic everywhere is just horrendous and simply indescribably terrible!

Tomorrow, we travel on to a small town called Pushkar, from then on to Jodhpur.

Love from Anne and Marco

Advertisements

One thought on “Day 6: Elefantenreiten in Jaipur…und ein Maerchenschloss…

  1. Ich bemerke gerade in diesem Moment, dass ich deinen Blog wesentlich mehr besuchen sollte 😉 – da komme ich echt auf krasse Ideen

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s